Sightseeing in Delhi

copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt

Heute fing der Tag wieder mit Yoga an. Tiefenentspannt ging es dann mit einer Hindi-Stunde weiter, bevor wir uns auf den Weg machten, weitere Sehenswürdigkeiten Delhis zu erkunden. Zwischendurch hatten kleine Schülergruppen die Möglichkeit Veranstaltungen des "Heritage Day" zu besuchen. Dort waren unter anderem Ausstellungen und Tänze zu sehen, und es gab von den Schülern zubereitetes Essen aus allen 29 Bundesstaaten Indiens.
Danach ging es per Bus zum Sightseeing, wobei alleine die Busfahrt für viele von uns immer noch ein Abenteuer ist.
Der erste Stop war das Qutub Minar, ein muslimischer Tempel mit dem beeindruckenden Victory Tower. Dieser wurde gebaut als die Mogulen die Herrschaft über Delhi übernahmen.
Nach einem kurzen Fotostop am Lotus Tempel, fuhren wir weiter zum Akshardham Tempel.
Dieser erst 13 Jahre alte Tempel hat bessere Sicherheitsvorkehrungen als der Flughafen und ist dem Jogi und Guru Swaminarayan gewidmet. Für uns wirkte das ganze eher wie ein Erlebnispark als ein Tempel. Die Musik- und Lichtshow zum Abschluss war absolut sehenswert!
Da man alle Taschen abgeben musste und nicht einmal das Handy mitnehmen dürfte, gibt es von diesem Tempel leider nicht viele Bilder :(

Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi
Sightseeing in Delhi