MINT100 – Das Regionalforum von MINT-EC am 22. Oktober in Lohr am Main

copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt

MINT100 – Das Regionalforum von MINT-EC am 22. Oktober in Lohr am Main

Am 22.10 fand in Lohr am Main die MINT100 – Das Regionalforum des MINT-EC in Bayern statt. Rund 100 Schülerinnen und Schüler sowie 55 ihrer Fachlehrkräfte von bayerischen Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC trafen am Nägelsee-Schulzentrum zum Netzwerken und Lernen zusammen. Organisiert wurde die Veranstaltung gemeinschaftlich vom Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt und vom Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium in Lohr.

Die Teilnehmer erwartete ein spannendes und abwechslungsreiches Programm rund um MINT: Zu Beginn konnten sie sich auf einem Bildungsmarkt mit rund 15 Ausstellern aus Wirtschaft und Wissenschaft über regionale Angebote und mögliche Zukunftsperspektiven informieren.

Höhepunkt der Veranstaltung war der anschließende Vortrag von Prof. Dr. Harald Lesch. Der aus vielen Fernsehformaten bekannte Professor, der an der LMU und an der Hochschule für Philosophie in München lehrt, sprach zum Thema „Von der Eiszeit zu Heißzeit“. Anschaulich und spannend verdeutlichte er dabei die Problematik des Klimawandels und dessen Konsequenzen für unseren Planeten Erde und die Menschheit.

Danach folgte der aktive Teil des Tages: Die Jugendlichen konnten im Vorfeld aus acht unterschiedlichen Workshops wählen. Die Themen waren unter anderem Robotik, Sonnenschutz, moderne Teilchenphysik, satellitenbasierte Erdbeobachtung oder Nanotechnologie. Außerdem fand ein Workshop explizit zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region statt.

Der Fokus der Angebote für Lehrkräfte lag einerseits auf dem Themenschwerpunkt des Klimawandels. Frau Dr. Cecilia Scorza, Koordinatorin für Öffentlichkeitsarbeit und Schulkontakte an der LMU stellte ihren Klimakoffer vor, eine Zusammenstellung von Experimenten, welche es ermöglichen, die Grundlagen und Probleme des Klimawandels anschaulich und praktisch im Unterricht zu erarbeiten.

Im Weiteren stand der gezielte Austausch im MINT-EC-Schulnetzwerk auf dem Programm. Die teilnehmenden Schulen präsentierten unter anderem gelungene und originelle MINT-Konzepte, tauschten ihre Erfahrungen untereinander aus oder diskutierten über Probleme und Chancen des MINT-Zertifikats.

Tatkräftig und finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung von WAREMA, Bosch Rexroth, der Raiffeisenbank Main Spessart dem ROTARY-Club Karlstadt-Arnstein und von allen beteiligten Firmen und Institutionen am Bildungsmarkt, denen wir nochmals ganz herzlich danken.

Dr. Johannes Günther

 

 

copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt
copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt
copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt
copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt