Physik-Fachschaft auf Entdeckungstour

copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt

100 Meter Durchmesser, 7850 Quadratmeter Reflektorfläche, 3200 Tonnen Stahl. Das sind die technischen Daten des Radioteleskops Effelsberg in der Eiffel, dem zweitgrößten flexiblen Radioteleskops weltweit.

Am letzen Freitag, dem 28. 4. 2017, informierte sich die Fachschaft Physik auf ihrer Exkursion über die hochinteressante Forschung mit diesem Teleskop, mit dem die Astrophysiker des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie in die unendlichen Weiten des Weltraums blicken. Wichtige Forschungsgebiete sind unter anderem die Suche nach Wasser und organischen Molekülen in fernen Galaxien oder die Vermessung von Supernova-Überresten im Radiowellenlängenbereich.

Zweites Ziel der Exkursion war das deutsche Museum in Bonn. Die Zweigstelle des berühmten Münchner Museums in der ehemaligen Bundeshauptstadt widmet sich vor allem der jüngeren und aktuellen deutschen Forschungsgeschichte. Ausgestellt sind unter anderem Exponate aus der Teilchenphysik wie zum Beispiel die Paul’sche Atomfalle und ein Teil des alten Bonner Synchrotrons.

Beide Ziele der Exkursion boten interessante Einblicke in aktuelle Themengebiete der physikalischen Forschung und gaben somit vielfältige Anregungen, die sicher auch den Physikunterricht am JSG bereichern werden.

 

Dr. Johannes Günther, Fachschaft Physik

copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt