Schülerin des JSG gewinnt eine Digitalkamera beim Raiffeisenkasse-Wettbewerb

copyright@Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt

Schülerin aus Karlstadt gewinnt Digitalkamera bei Raiba-Kunstwettbewerb

In der 49. Runde des Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ waren Kinder und Jugendliche aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema Musik auseinanderzusetzen. Nach Angabe des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ) beschäftigen sich in Deutschland schätzungsweise zwei Millionen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwei und 13 Jahren mit Musik, das heißt, sie singen regelmäßig, spielen ein Instrument oder sind anderweitig musikalisch aktiv. Dabei kann Musik eine ganze Spannbreite von Stimmungen transportieren wie Freude, Melancholie, Aufregung oder Entspannung.

Das Thema "Musik bewegt" ließ also viel Raum für kreative Ideen: Wie sieht Musik eigentlich aus? Welche Farben haben Töne, welche Formen haben Melodien? Was verbindet man persönlich mit Musik und welche Rolle nimmt sie im Leben ein?

 

Das Karlstadter Johann-Schöner-Gymnasium nahm mit der ganzen Bandbreite von kreativen Ideen an dem Wettbewerb teil. Mit Malarbeiten, Kurzfilmen und einer Vielzahl von Quizlösungen zum Thema.

 

Mit der richtigen Quizlösung gewann Romy Wicha aus der 5. Klasse jetzt bei der zentralen Ziehung in München als Landespreis eine hochwertige Digitalkamera mit Zubehör. Matthias Scheiner, Marktbereichsleiter der Raiffeisenbank Main-Spessart, übergab diese Kamera nun gemeinsam mit Schulleiter Walter Fronczek und Fachbetreuer Oliver Mecker an die glückliche Schülerin.

 

Allein in Bayern nahmen rund 160.000 Schüler im Alter von 6 bis 20 Jahren mit einem Bild, einem Kurzfilm oder einer Quizlösung an der 49. Wettbewerbsrunde zum Thema „Musik bewegt“ teil. Mit jährlich über 700.000 Beiträgen aus sieben europäischen Ländern zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben weltweit. Schon im Herbst diesen Jahres geht es weiter mit “jugend creativ”. Dann unter dem Motto “Glück ist …”

Bildunterschrift: v.l.n.r. Matthias Scheiner, Romy Wicha,  Walter Fronczek, Susanne Schreck, im Hintergrund Romys Klasse

Foto: Susanne Schreck

Bei Rückfragen:

Hilmar Ullrich, Pressesprecher, Tel. 09352/858-708, E-Mail: hilmar [dot] ullrich [at] raiba-msp [dot] de

Rechtenbacher Str. 11, 97816 Lohr a. Main