Schulleitbild

Die ganze Schulfamilie hat sich bereits im Juni 2001 auf ein gemeinsames Schulleitbild, das im Rahmen eines Eltern-Lehrer-Schüler-Arbeitskreises entwickelt wurde, geeinigt.

Die Schulgemeinschaft des Johann-Schöner-Gymnasiums hat sich folgende Ziele gesetzt:

• Unsere Schülerinnen und Schüler sollen zum Lernen motiviert, zur Kreativität angeregt und in ihren individuellen Fähigkeiten gefördert werden. 

• Einen Schwerpunkt des Unterrichts bildet die Vermittlung fachspezifischer und allgemeiner Methoden und Arbeitistechniken. Sie werden koordiniert in allen FAchbereichen gelehrt und eingeübt und bilden somit die Grundlage für zunehmend selbständiges Lernen und Arbeiten der Schülerinnen und Schüler.

 • In allen Fächern wird Wert auf ein klar umrissenes Grundwissen gelegt. Es ist die Basis für den Aufbau von   Spezialwissen und fächerübergreifendes Erkennen von Zusammenhängen.

• Rücksichtnahme, Offenheit und gegenseitige Achtung im Umgang miteinander sind wichtige Kennzeichen   unserer  Schulgemeinschaft.

 • Die Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsvollen Menschen, die sich solidarisch und engagiert für  andere einsetzen, stellt ein besonderes Anliegen dar.

• Demokratische Prinzipien sind die Grundlage für das gemeinsame Bemühen von Lehrern, Eltern und Schülerinnen und Schülern, um unsere Schule zu gestalten und weiter zu entwickeln.

 

Im weiteren Schulentwicklungsprozess berufen sich darauf die Mitglieder der Schulfamilie und benennen daraus Ziele, formulieren Standards und entwickeln Maßnahmen.