JSG-Schüler pflanzen Bäume für das Klima

https://www.br.de/nachrichten/bayern/schueler-pflanzen-baeume-fuer-klim… (ext. Link)

Das sagen die teilnehmenden Schüler der Klasse 7b:

„Ich finde, dass eine gute Idee ist, Bäume und Büsche zu pflanzen. Insbesondere mit einer Schulklasse, da es ein Zeichen setzt. Außerdem binden Bäume CO2 und Wald ist wichtig für Tiere. Es wurden sieben verschiedene Baumarten gepflanzt, davon durften wir Pfaffenhütchen und eine Rosenart pflanzen. Weil der eigentliche Wald schon gepflanzt war, haben wir für den Waldrand gesorgt.“

„Die Idee, etwas für das Klima zu tun, ist sehr gut. Auch wenn das Büsche-Einpflanzen nur ein kleiner Beitrag zur Verlangsamung des Klimawandels ist, ist es besser als nichts zu tun. Allerdings waren die Schilder, die wir an die Büsche gehängt haben, aus Plastik und somit nicht biologisch abbaubar. Auch sind die Presseleute und der Bürgermeister mit dem Auto gekommen. Damit haben sie gleich wieder CO2 verballert.“

„Nachhaltiger Klimawald, das ist das Stichwort unseres Projektes gewesen und es hat viel Spaß gemacht, etwas für unsere Umwelt zu tun. Als wir ankamen stand schon das Fernsehteam bereit und die schwarze Linse beobachtete uns einen Großteil der Zeit, in der wir Büsche pflanzten. Wir freuen uns schon darauf, die Büsche wachsen zu sehen.“

„Ich fand die Baumpflanz-Aktion eine gute Sache für das Klima. Schwierig war es für die Bäume einen guten Platz zu finden, da an fast allen Orten schon etwas gepflanzt war. Außerdem war der Boden sehr matschig und klumpig, was das richtige Einpflanzen nicht möglich machte.“

„Wir fanden die Aktion Klimawald gut, aber es war schade, dass wir keine Bäume, sondern nur Büsche gepflanzt haben. Insgesamt war es ein toller Ausflug. Es war etwas verwirren, dass schon überall auf dem Acker Bäume gepflanzt waren, da wir diese eigentlich pflanzen sollten.“

„Die Aktion Klimawald hat mir und der Umwelt sehr gefallen. Ich möchte allerdings noch eine Kritik erwähnen. Es wurde gesagt, dass wir Bäume pflanzen und keine Büsche. Insgesamt war aber die Aktion gelungen.“

„Wir fanden die Baumpflanzaktion sehr spannend und interessant. In kleinen Gruppen pflanzten wir Buschrosen und Pfaffenhütchen, die als schattenspendende Elemente für den Wald dienen. Das Pflanzen der Büsche hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht, sogar der Bürgermeister Michael Hombach war begeistert. Trotz Kälte und Schlamm war auch die regionale Presse und ein Fernsehteam des BR vor Ort. Als Belohnung für die tatkräftige Unterstützung gab es danach noch Lebkuchen.“

„Wir fanden die Aktion Klimawald super, da es sehr viel Spaß gemacht hat und wir etwas Effektives gegen den Klimawandel unternommen haben. Obwohl der Boden schlammig und steinig war, konnten wir die Bäume und Büsche gut in den Boden pflanzen.“

„Ich finde solche Aktionen generell gut. Ich fand es schön, dass wir Bäume und Büsche pflanzen durften, denn so können wir der Umwelt und den Tieren etwas Gutes tun. Vor allem können wir den Klimawandel verlangsamen und somit einen Beitrag für eine grüne Zukunft leisten. Zum Schluss hat jeder noch ein Schild mit seinem Namen sowie eine Schnur bekommen, damit wir unseren Baum noch in ein paar Jahren erkennen. Trotzdem hat jeder mehr als einen gepflanzt, das war wirklich fabelhaft, denn das Pflanzen von Sträuchern hat wirklich Spaß gemacht. Das würde ich gerne viel öfter machen.“

„Die Aktion Klimawald hat mir sehr gut gefallen, wobei ich einige Kritik äußern möchte: Das Pflanzen und Hinlaufen war lustig und schön, wobei ich schade fand, dass wir keine Bäume, sondern Büsche gepflanzt haben. Als Nebennutzen ist natürlich nicht zu vergessen, dass es Unterrichtsausfall war.“

„Wir fanden die Aktion Klimawald insgesamt sehr interessant. Uns hat es viel Spaß gemacht, Büsche wie Pfaffenhütchen und Rosenbüsche zu pflanzen. Es war ein bisschen schade, dass wir statt Bäumen nur Büsche gepflanzt haben. Da schon so viele Büsche gepflanzt wurden, hatten wir etwas Schwierigkeiten, einen richtigen Platz zu finden. Super war, dass der Bürgermeister Michael Hombach, der Bayerische Rundfunk und das Team der Mainpost da waren.“

„Wir fanden die Baumpflanzaktion und die Idee, Bäume für den Klimawandel zu pflanzen sehr gut. Auch wenn vielleicht nicht alle Bäume/Büsche irgendwann mal groß und stark werden, werden trotzdem eine Hand voll davon überleben und etwas zur Verbesserung des Klimawandels beitragen. Doch es gab nicht nur Dinge, die wir gut fanden, wie z.B. dass wir keine großen Bäume, wie erwartet, pflanzen durften, sondern nur kleine Büsche. Insgesamt war es eine tolle Aktion und mal eine Abwechslung zum Schulalltag.“

 

verfasst von R.Keil am 24. November 2021 - 11:47