Müll ohne Ende?

Ja und Nein. Einerseits fand nun die Müll-Motto-Woche (28.3.-1.4.) am Freitag, dem 20.5., endlich ihren nachgeholten Abschluss. Andererseits lebt das Problem, aber eben auch einige Initiativen und der Geist jener Woche noch weiter. Dazu später noch mehr.

Zunächst zur Veranstaltung: Vertreter und Vertreterinnen aller Karlstadter Schulen und hohe Gäste (z.B. die drei BürgermeisterInnen Karlstadts) fanden sich in der Konrad-Querfurt-Mittelschule ein um das Geleistete zu würdigen. Manche Rede betonte zu Beginn die Wichtigkeit des Anliegens eines maßvollen Umgangs mit Ressourcen für unsere Zukunft. Bunt fiel die folgende Präsentation der Aktivitäten der Woche seitens der Schülerinnen und Schüler von Grundschule, Förderzentrum, Mittelschule, Realschule und Gymnasium aus. Man konnte darüber staunen. Danach setzte sich Matthias Walz ans Piano und – nach ein paar Späßen seinerseits - folgte der fulminante Ausklang mit dem nunmehr strophenreichen Müll-Song. Bei uns hatte sich die 7e mit einer Strophe hervorgetan und einen Preis eingeheimst (Dank an Kirsch und Sohn für die Spende). Auch unsere Schulsieger bei der Klassenchallenge, 6a, 6d und wiederum 7e, waren vertreten und einige weitere Schulvertreter waren anwesend. Schülerinnen und Schüler der 8c stellten ihr Projekt „Reste-App“ (zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung) vor. Der Sachgebietsleiter Abfallwirtschaft MSP M. Oppmann hatte im Umfeld einen Infostand aufgebaut.

Da wären wir bei der Frage: Was bleibt von all den Aktionen? Hoffentlich ein neuer Geist und die Erkenntnis, dass es auch anders geht! Sicher gibt es aber einige Initiativen, die weiter existieren und zum Mitmachen einladen:

So bittet die 8c um Beteiligung mit Rezepten an der Reste-App!! Die Schulsieger werden Mülldeponie oder Kompostwerk erkunden (Dank an Herrn Oppmann). Das Büchertausch-Regal am Lernatelier, der Online-Flohmarkt, natürlich auch die Mülltrennung an der Schule (Leerung des Papiers durch die Schüler und Schülerinnen) werden fortgeführt – dazu ein Erklärfilm der 7d. Es stehen nach wie vor Upcycling-Postkarten, Mehrweg-FFP2-Masken, Becher und anderes zum Verkauf (Ankündigung folgt).

Lassen Sie uns aufmerksamer werden für die Möglichkeiten, den Weg für eine lebenswerte Zukunft zu bereiten: Angefangen von der Verpackung des Pausenbrots bis hin zu einem Zusammenleben, das von Respekt für Mensch und Umwelt getragen ist!

 

Für mehr Informationen werfen Sie doch noch einen Blick auf unser Padlet:

https://padlet.com/casobo1/hzg48864maddspet (ext. Link, grün = aktuell)

Mainpost zur Veranstaltung:

https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/karlstadter-schuelerinnen-und-schueler-singen-mit-kabarettist-matthias-walz-ueber-zu-viel-muell-art-10801480 (ext. Link)

Text, Bild: Andreas Stein

verfasst von R.Keil am 31. Mai 2022 - 15:06