Titel erneut bestätigt – wir bleiben „Fairtradeschool“

Diesen Herbst war es wieder soweit. Alle zwei Jahre müssen wir dokumentieren, dass wir unsere Auszeichung „Fairtradeschool“ noch verdienen. Die Dokumentation wird dann an die Mitarbeiter der Fairtradeschoolskampagne geschickt. Die Antwort: „Wir sind froh, Ihnen jetzt mitteilen zu können, dass das Johann-Schöner-Gymnasium den Titel ,Fairtrade-Schoolʻ für weitere zwei Jahre tragen darf. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! Der Titel würdigt weiterhin das tolle Engagement an Ihrer Schule und den Einsatz des Schulteams.“

Mittlerweile ist es das fünfte Jahr, dass wir uns für die Eine Welt engagieren (und mit uns die anderen Schulen am Ort, die Fairtradetown Karlstadt und der Fairtradekreis MSP).

Als Fairtradeschool müssen wir dabei folgende Kriterien erfüllen: 1. Team (Steuerungsgruppe bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern), 2. Kompass (eine Darstellung unserer Planung), 3. Verkauf (von fairen Produkten an der Schule), 4. Unterricht (das Thema muss auch hier regelmäßig präsent sein), 5. klassenübergreifende Aktionen (z.B. das faire und nachhaltige Frühstück).

Auch ich als Leiter des Fairtradeteams danke allen Engagierten und auch der Schulleitung für die Unterstützung. Zugleich möchte ich vor allem die Schüler und Schülerinnen einladen, denen etwas an fairen Arbeitsbedingungen und eine lebenswerte Umwelt liegt. Wir können für die vielfältigen Aufgaben und Ideen (z.B. bei der Erstellung einer attraktiven Fairtrade-Seite) Verstärkung gebrauchen. Wende dich einfach an einen der beteiligten Lehrer und Lehrerinnen (Hr. Stein, Fr. Gräwe, Fr. Emmert, Hr. Schlereth oder Hr. Rösel)!

Andreas Stein (für das Fairtrade-Team)

Weiter Informationen:

https://www.fairtrade-schools.de/aktuelles/ (ext. Link)

verfasst von R.Keil am 19. Dezember 2019 - 17:43