Von Turteltauben und „Gärten des Grauens“ – Ein Besuch beim Vogelschutzverein

Am 13.02.20 besuchte die Klasse 10c den Vogelschutzverein Karlstadt. Der 1. Vorsitzende Günther Maier brachte den SchülerInnen in einer anschaulichen und informativen Führung die heimische Vogelwelt und deren Lebensweise näher. Viele Anschauungsobjekte, wie Nistkästen, Vogelfutterarten und Bildtafeln, veranschaulichten die Ausführungen und Erklärungen. Die Schüler lernten, welche Vogelarten gefährdet sind, warum dies der Fall ist und wie jeder Einzelne zum Vogelschutz beitragen kann. Hierbei viel auch der Begriff „Garten des Grauens“, ein Garten, der nur aus Steinen besteht und keinen Platz für Pflanzen lässt. Die Turteltaube als Vogel des Jahres 2020 fand bei der Besprechung bedrohter Vogelarten besondere Bedeutung. In einem Vogelquiz und beim Identifizieren von Vogelstimmen konnten die SchülerInnen ihre ornithologischen  Kenntnisse testen und ihr Wissen über die heimischen Vogelarten erweitern. Dies wurde auch durch die umfangreiche Exponatenausstellung ermöglicht, in der die heimische Vogelwelt zum Greifen nahe wurde.

Text und Bilder: Denise Ziegler

verfasst von R.Keil am 13. Februar 2020 - 19:41