White Horse Theatre

Das englischsprachige "White Horse Theatre" besuchte mit drei verschiedenen Stücken und vier Vorstellungen das JSG. 680 Karlstadter Schülern erlebten kurzweilige und lehrreiche Englischstunden.

Für die 150 Schüler der Klassen 5a, 5c und 5e sowie 6a, 6b und 6e des Gymnasiums stand der Griffith-Klassiker "The Empty Chair" (Der leere Stuhl) auf dem Programm, bei dem es, ungeachtet des hohen Unterhaltungswertes, um emotionale Turbulenzen ging, wenn intakte Familien auseinanderbrechen und alleinerziehende Eltern eine neue Beziehung anstreben.

Die 200 Schüler der Q11 und Q12 zeigten sich bei der Kurzfassung von Shakespeares "The Taming of the Shrew" (Die widerspenstige Zähmung) in Originalsprache durchwegs aufmerksam und empfänglich für viele Facetten, die Shakespeare letztlich so populär gemacht haben.

Für 100 Karlstadter Mittelschüler, 90 Realschüler und 140 Gymnasiasten der achten, neunten und zehnten Klassen stand eine moderne und neusprachliche Fassung von Shakespeares "Two Gentlemen of Verona" auf dem Programm, bei dem es um die gerade für junge Menschen wichtigen Themen Freundschaft, Treue und Vertrauen ging und als Gegenpol hierzu natürlich auch um Falschheit und Verrat.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten an den verschiedenen Stücken viel Freude und konnten neben dem sprachlichen Nutzen auch wichtige Botschaften mit nach Hause nehmen.           

verfasst von R.Keil am 16. Januar 2020 - 19:50